Hotelprojekte | 09.05.2019

Hotel auf Einkaufszentrum

Fotostrecke the niu Hide Berlin Dach In Berlin hat die Novum Hospitality das erste modulare Hotel auf dem Dach eines Einkaufszentrums eröffnet, das the niu Hide / Foto: Novum Hospitality

Die Nachverdichtung in Großstädten ist ein Zukunftsthema. Besonders in Berlin wird der Wohnraum knapp und Alternativen müssen her. Novum Hospitality eröffnete daher das erste modular errichtete Hotel, das the niu Hide, in Berlin auf dem Dach eines Einkaufszentrums.

Das Midscale-Hotel auf dem Parkdeck verfügt über 152 Zimmer in drei Kategorien. „Unsere the niu Attribute nachhaltig, inspirierend und urban decken sich 1:1 mit dem Skypark-Hotelkonzept“, erklärt David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner Novum Hospitality. „Parkhäuser eignen sich zudem ideal für uns, da sie sich an den City Hot Spots befinden und damit mit ihrer Lage optimal in unsere Expansionsstrategie passen.“

Ostschick, Klassizismus und Design

Kunterbunte DDR-Tapeten, ungewöhnliche Möbel und Retro-Accessoires finden die Gäste im neuen the niu. Ergänzt wird der DDR-Look in dem Hotel in Friedrichshain/Lichtenberg durch modisch-künstlerische Inspirationen, die Berlin als kreative und angesagte Modestadt darstellen. Hinzu kommt bunte Streetart von den Künstlern Gigi & Amando, die im Rahmen der Kooperation mit Viva con Agua von der Millerntor Gallery engagiert wurden. Die Erlöse aus dieser Partnerschaft kommen dem Hamburger Verein zugute, der sich dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten.

Die Rezeption des Hotels hat rund um die Uhr geöffnet und die mehrsprachigen Mitarbeiter stehen Gästen auch zu später Stunde mit Rat und Tat zur Seite. Die hauseigene Bar versorgt Besucher mit Drinks und Barfood. Das the niu Hide verspricht seinen Gästen zudem moderne Technik: von Bluetooth Soundbox über kostenloses WLAN bis hin zum Check-In via Smartphone.

Alle Zimmer verfügen über ein Bett, einen Arbeitsplatz und eine Sitzgelegenheit, USB-Ports, Satelliten-TV, ein Badezimmer mit Dusche, Klimaanlage und schallisolierte Fenster zum Öffnen. Zudem gibt es in jedem Zimmer eine Bluetooth-Soundbox, eine kostenfreie Mediathek und Screen Mirroring auf den Smart-TVs. „Unsere Gäste dürfen sich auf ein echtes Trend-Hotel mitten in Berlin freuen, das dank des besonderen Service und einzigartiger Events einen festen Platz in der Hauptstadthotellerie sicher hat“, zeigt sich Gastgeberin Ute Zachow überzeugt. „Die geplanten Veranstaltungen richten sich nicht nur an unsere Hotelgäste. Auch die Berlinerinnen und Berliner sind natürlich herzlich eingeladen, das the niu Hide zu entdecken.“

Realisiert wurde das the niu Hide Berlin durch den Hotelprojektentwickler MQ Real Estate. Mit deren Skypark-Hotelkonzept folgen die Entwickler dem Trend der urbanen Nachverdichtung und einer zukunftsorientierten Stadtentwicklung. Das gesamte Hotel wurde in nachhaltiger, energieeffizienter Holz-Modulbauweise konzipiert und größtenteils im Werk von der Firma Markus Schober in Bayern vorgefertigt. Mit an Bord bei dem Hotelprojekt ist die Shopping-Center-Betreiberin ECE, welche auch die passende Infrastruktur auf dem Ring Center bereitgestellt hat. „Als Center-Betreiber schauen wir immer nach innovativen Angeboten und Services für unsere Besucher. Dabei liegt unser Fokus auch darauf, wie wir das klassische Retail-Angebot um weitere geeignete Nutzungen wie Wohnungen, Büros oder Hotels sinnvoll erweitern können. Das Konzept des ‚aufgesetzten‘ Hotels hat uns daher sofort begeistert“, so Joanna Fisher, Managing Director Center Management bei der ECE.

www.novum-hospitality.com


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen