Branchennews | 03.02.2020

Ehepaar Fäßler erhält Brillat Savarin-Plakette

Anna-Maria und Michael Fäßler Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler von der Sonnenalp werden von der FBMA-Stiftung im März 2020 mit der 65. Brillat Savarin-Plakette geehrt / Foto: Sonnenalp

Erstmals erhält ein Ehepaar die hochrangige Auszeichnung für ihre Verdienste um Gastlichkeit und Tafelkultur: Die Hoteliers Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler vom Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp in Ofterschwang werden bei der Festveranstaltung am 15. März 2020 mit der 65. Brillat Savarin-Plakette geehrt.

Die Verleihung durch die gemeinnützige FBMA-Stiftung zählt jedes Jahr zu den Höhepunkten des deutschen Gastgewerbes. Im Jahr 2020 zeichnet sie sich durch eine Besonderheit aus, denn erstmals in der langjährigen Geschichte der Plakette wird ein Ehepaar geehrt: Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler von der Sonnenalp, dem Fünf-Sterne-Resort im Allgäu. Der Gala-Abend findet am 15. März 2020 im Sonnenalp Resort statt. Die Laudatio hält Dietmar Müller-Elmau, der die Auszeichnung 2016 erhielt.

Mit der Auszeichnung, benannt nach dem französischen Schriftsteller und Feinschmecker Jean Anthèlme Brillat-Savarin, werden seit nunmehr 65 Jahren Vordenker und Persönlichkeiten der Branche für ihre Verdienste um Gastlichkeit und Tafelkultur geehrt. Auf Tradition und Werte gründet auch der Erfolg der Sonnenalp. Einst ein bescheidenes Allgäuer Bauernhaus, präsentiert sich die Sonnenalp heute als außergewöhnliches Ferienparadies, das seine Gäste mit einer Mischung aus Luxus, Erlebnisvielfalt und familiärem Charme überzeugt. Zum 100. Geburtstag im Jahr 2019 erlebte das Haus einen umfassenden Wandel von innen nach außen. Die Zimmer und Restaurants, die größte Hotel-Shopping-Welt Deutschlands und alle weiteren Gastbereiche erstrahlen in neuem Glanz.

„Die ‚Sonnenalp‘ ist das Werk der Familie Fäßler, die mit Weitblick, Mut und Fleiß über vier Generationen hinweg ein Fünf-Sterne-Resort geschaffen hat, das zu den beliebtesten und erfolgreichsten Ferienresorts in Europa zählt. Das Hotelier-Ehepaar Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler haben als großartige Gastgeber und als erfolgreiche Unternehmer mit hohen Wertmaßstäben und menschlicher Größe, auch bei der Förderung junger Menschen für die Branche, Maßstäbe gesetzt – dafür werden sie zu Recht mit der 65. Brillat Savarin-Plakette geehrt“, sagt FBMA-Stiftungsratsvorsitzender Michael Bläser.

Seit dem Jahr 2011 führen Dr. Anna-Maria Fäßler und Michael Fäßler das Familienunternehmen und Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp in Ofterschwang gemeinsam in vierter Generation. Rund 100 Jahre nach Entstehung der Sonnenalp, gilt das Hotel als größter touristischer Arbeitgeber im gesamten Allgäu und eines der Flaggschiffe der deutschen Hotellerie. Insgesamt vier GmbHs mit den Geschäftsfeldern Hotel, Shopping, Golf und Wäscherei zählen zu dem Imperium und bieten rund 500 Menschen einen Arbeitsplatz in der Region. Damals wie heute ist es Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler wichtig, für die Wertschöpfung in der Heimat zu sorgen, Menschen und Talente der Hotellerie und Gastronomie zu fördern und eine Vorreiterrolle einzunehmen. Auf dem Weg zum 100. Geburtstag entstanden unter ihrer Federführung maßgebliche Veränderungen, die die Sonnenalp verjüngt und frisch erscheinen lassen, ohne dabei die traditionsreiche Geschichte des Hauses aus den Augen zu verlieren. Rund 30 Millionen Euro wurden dafür investiert. Für ihre besonderen Verdienste um die bayerische Wirtschaft wurde das Ehepaar im Jahr 2019 mit der Bayerischen Staatsmedaille ausgezeichnet.

www.brillat-savarin-plakette.de

www.sonnenalp.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen