Management & Strategien | 19.02.2019

Best Western übernimmt WorldHotels

Best Western Hotels & Resorts übernimmt WorldHotels, zu der rund 300 Hotels und Resorts auf der ganzen Welt gehören. Im Bild: Hotel Schweizerhof, Zürich / Foto: Best Western / WorldHotels

Best Western Hotels & Resorts hat die Übernahme der globalen Hotelmarke WorldHotels bekanntgegeben, zu der weltweit rund 300 unabhängige Hotels und Resorts in den Segmenten Upper-Midscale und Luxus gehören.

„Es gibt enorme Synergien zwischen Best Western und WorldHotels. Durch die Bündelung unserer Kräfte in dieser neuen Partnerschaft werden wir Wettbewerbsvorteile für beide Unternehmen schaffen“, sagt David Kong, Präsident und CEO von Best Western Hotels & Resorts. „Ich habe größten Respekt vor WorldHotels und glaube an ihr enormes Potenzial.“ Die Übernahme wurde in der vergangenen Woche abgeschlossen. Die Marke WorldHotels soll eine wichtige Rolle bei der Erweiterung des Best Western Portfolios spielen, da nun auch Hotels des gehobenen und des Luxussegments angeboten werden können.

„Best Western ist eine der größten, angesehensten und verlässlichen Hotelmarken“, sagt Geoff Andrew, CEO der WorldHotels. „Durch den Zusammenschluss schafft unsere gemeinsame Stärke die Voraussetzungen für eine glänzende Zukunft sowohl für Best Western als auch für WorldHotels. Durch das etablierte Führungsteam und die Präsenz in jedem Markt hebt uns Best Western auf ein neues Niveau, das zweifellos dazu beitragen wird, die Marke WorldHotels in den Schlüsselmärkten auszubauen.“

Die WorldHotels sollen nach der Übernahme ihre Persönlichkeit und Individualität bewahren und gleichzeitig von Best Westerns E-Commerce-Präsenz, den Partnerschaften, dem Treueprogramm sowie Vertriebs- und Marketingunterstützung in einem globalen Vertriebsnetz und durch leistungsstarke Buchungstools profitieren.

Best Western hat in den vergangenen Jahren eine umfassende Transformation und Erneuerung durchlaufen. So wurde die Hotelgruppe im vergangenen Jahr von dem US-amerikanischen Wirtschaftsmagazin Fast Company zu einem der „Innovativsten Unternehmen der Welt“ gekürt und das Portfolio wurde auf 13 Marken erweitert, die neue Gäste in neuen Segmenten erreichen. Die Übernahme von WorldHotels folgt der Markenstrategie von Best Western, die auf Wachstum, ständige Modernisierung und kontinuierliche Weiterentwicklung setzt.

„In den kommenden Monaten liegt unser Fokus darauf, das Potenzial von WorldHotels freizusetzen, indem wir die Umsätze für die Hotels verbessern und gleichzeitig die unabhängige Identität der Hotels bewahren. Wir sind überzeugt, dass unsere Plattform die Marke WorldHotels stärken und viele weitere unabhängige, qualitativ hochwertige Hotels gewinnen wird. Wir freuen uns sehr, dass Geoff Andrew weiterhin CEO von WorldHotels bleiben wird“, so Kong abschließend.

www.bestwestern.de

www.worldhotels.com


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen