Ideen aus der Gastronomie | 06.04.2020

Wie Restaurants der Krise begegnen

Ideen Inspirationen Kreativ Foto: www.pixabay.com

Die Coronakrise beeinträchtigt unser alltägliches Leben, unsere Wirtschaft und Restaurants, Bistros, Bars etc. massiv, lässt aber auch Raum für viele neue Ideen. Wir sammeln Aktionen, Initiativen und mehr aus der Gastronomie als Inspiration und Weiterentwicklung eigener Ideen. Ganz nach dem Motto: Raus aus der Krise.

Haben Sie auch besondere Maßnahmen ergriffen? Gerne stellen wir Sie Ihren Kollegen aus der Gastronomie vor. Schreiben Sie uns gerne an.

+++ Dieser Beitrag wird stetig aktualisiert +++

Hanseatische Gourmet Aktie

Mit einem kreativen Lösungsansatz geht die hanseatische Gourmet Aktie rund um verschiedene Hamburger Restaurants an den Start. Das Prinzip ist einfach erklärt. Gäste können in verschiedene Aktiengrößen investieren und erhalten so Rabatte und zahlreiche Vergünstigungen, Vorkaufsrechte oder Aufmerksamkeiten in allen teilnehmenden Restaurants für ein Jahr. Initiiert ist die Aktion von Sebastian Junge sowie Maurizio Oster, jeweils Küchenchef und Inhaber des Restaurants Wolfs Junge beziehungsweise des Restaurants Zeik. Der Verkauf startet ab sofort.

Weitere Informationen

+++

Ricarda Farnbacher Catering unterstützt Berliner Arche

Seit 27. März 2020 und noch bis Ostern kocht Catering-Unternehmerin Ricarda Farnbacher mit ihrem Team unentgeltlich warme Mahlzeiten für etwa zehn Berliner Familien, die auf die Hilfe der Arche angewiesen sind. Durch das grassierende Coronavirus sind deutschlandweit alle Arche-Standorte geschlossen worden, um das Virus einzudämmen. Für die Kinder und Familien bedeutet dies, dass sie auf unbestimmte Zeit auf die kostenlose Essensversorgung in der Arche verzichten müssen. Durch den Wegfall von Events nutzen Ricarda Farnbacher und ihr Team die Zeit und unterstützen die Arche. Küchenchef Alex Gross und Colin Seffer planen und kochen jeden Mittag - natürlich unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln.

Zur Website

+++

Lieferservice-Portal für Münster

Unter der Leitung von Gastronom Marcus Gessler entstand ein Lieferportal für Münster. Mehrere Restaurants der Stadt haben sich zu der Plattform Hungrig.ms zusammengeschlossen. Die Plattform bietet eine Übersicht über die Liefergebiete und -zeiten der jeweiligen Betriebe. Geordert und bezahlt werden kann online, geliefert wird durch die Partner von Leezen Heroes per Lastenrad und von Fahrern der einzelnen Betriebe. Die Übergabe erfolgt kontaktlos, indem der Lieferant das Essen vor die Tür stellt und mit einem Sicherheitsabstand wartet, bis das Essen angenommen wird.

Zur Website von Hungrig.ms

+++

Kochen für Helden

Die wohltätige Aktion Kochen für Helden von Max Strohe und Ilona Scholl vom Berliner Sternerestaurant tulus lotrek versorgt Mitarbeiter in Krankenhäusern, Apotheken und Supermärkten sowie alle anderen Helden des Alltags mit Mahlzeiten. Beginnend in der deutschen Hauptstadt hat die Aktion bereits bundesweit Unterstützung erhalten, darunter auch promiente Helfer wie das Horvath von Sebastian Frank und die Bullerei von Tim Mälzer in Hamburg.

Kochen für Helden

+++

Kochen für Wohnungslose und Bedürftige

Kitchen Guerilla hat die eigene Initiative #SoliKüche ins Leben gerufen, daneben hat sich der Hamburger Betrieb der Aktion Kochen für Helden angeschlossen. Bei #SoliKüche hat man sich vor die Herausforderung gestellt, die eigene Existenz zu retten und gleichzeitig anderen, bedürftigen Menschen zu helfen. Kunden haben die Möglichkeit ein Essenspaket über den Shop des Unternehmens zu erwerben, die Mahlzeit wird anschließend an Initiativen für Wohnungslose und Bedürftige übergeben. Ein kleiner Betrag vom Verkaufspreis geht direkt an Kitchen Guerilla. Damit wolle der Betrieb „in keiner Weise Profit generieren. Es geht darum, unsere Existenz zu sichern und Arbeitsplätze zu erhalten.“

#SoliKüche

+++

Personalpartnerschaft

McDonald’s Deutschland unterstützt Aldi Nord sowie Süd in der Coronakrise. Mitarbeiter, die von den eigenen Restaurantschließungen oder dem eingeschränkten Betrieb des Fast Food-Unternehmens betroffen sind und trotzdem ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen wollen, können ab sofort ganz unbürokratisch in den bundesweiten Aldi-Filialen eingesetzt werden.

Mehr Informationen


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.