Branchennews | 20.03.2020

Koncept Hotels starten Crowdfunding

oncept Hotel Zum kostbaren Blut Köln Zimmer Ein Zimmer im Koncept Hotel Zum kostbaren Blut in Köln / Foto: Koncept Hotels

Mit einer Crowdfunding-Aktion versuchen die Koncept Hotels die aktuellen Umsatzeinbußen abzufedern. Einen Teil der Unterstützung gibt das Unternehmen an soziale und ökologische Projekte weiter, die aktuell auch unter den Folgen der Pandemie leiden.

Seit drei Jahren betreibt das Kölner Hotel Start-up Häuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einer starken Fokussierung auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Besonders der hohe Grad an Technologisierung und kontaktlosem Service half Koncept Hotels, alle Betriebe bisher gut durch die Krise zu manövrieren. Da ein Ende der gegenwärtigen Pandemie und den einhergehenden Umsatzeinbußen nicht abzusehen ist, versucht man kreativ und positiv mit der Situation umzugehen. „Wir haben uns bereits vor drei Jahren dezentral organisiert: Homeoffice, Kommunikation über Slack und eine Meeting-arme aber dennoch diskussionsoffene Unternehmenskultur halfen uns nun sicherlich bei der schnellen Anpassung an die neuen Umstände“,  erläutert Martin Stockburger, Gründer und Geschäftsführer der Koncept Hotels. Auch den Betrieb der Hotels konnte man wie im Fall des Kölner Hauses bis zuletzt aufrechterhalten, ehe es durch die behördliche Anweisung für alle Beherbergungsbetriebe der Stadt geschlossen wurde. Stockburger weiter: „Durch unseren hohen Digitalisierungsgrad konnten wir unseren Gästen und Mitarbeitern die größtmögliche gesundheitliche Sicherheit in unserem Hotel garantieren.“ Auch im Umgang mit erwartbaren Liquiditätsengpässen wird bei Koncept Hotels kreativ umgegangen.

Eine Crowdfunding-Aktion soll nun Abhilfe schaffen und einen Teil der fehlenden Umsätze kompensieren. „Wir wissen, dass auch diese Krise ein Ende haben wird, und hoffen nun auf die Solidarität unserer Gäste und Unterstützer“, so Stefan Matthiessen, Marketingleiter bei Koncept Hotels. Als Dankeschön für die Unterstützung erhalten Spender bei der Crowdfunding-Aktion Gutscheine, die sie, nachdem sich die Umstände wieder normalisiert haben, in jedem Koncept Hotel einlösen können. Doch auch andere will das Unternehmen unterstützen. Stockburger: „Wir haben dieses Unternehmen gegründet, weil wir einen Beitrag leisten wollen für eine faire und nachhaltige Welt. Dieser Vorsatz gilt nach wie vor.“ Daher geben die Koncept Hotels zehn Prozent der Einnahmen aus der Crowdfunding-Kampagne an ihre bislang unterstützen Projekte und Partner weiter, wie etwa die Neven Subotic Stiftung oder das in Zusammenarbeit mit Click a Tree realisierte Aufforstungsprojekt in Ghana.

Gutes Durchhaltevermögen und schnelle, unbürokratische Hilfe seitens des Staates wünscht Martin Stockburger sich und seinen Kollegen in der Hotellerie, Touristik und Gastronomie. „Es ist erstaunlich, wie unterschiedlich schnell die Behörden in den einzelnen Standorten reagieren. Einheitlichere Vorgaben würden uns den Drahtseilakt, den wir gerade vollführen ein wenig einfacher gestalten“, sagt Daniel Hrkac, Operativ-Verantwortlicher bei Koncept Hotels, die neben dem Kölner Betrieb auch Hotels in Siegburg, Wien und Bern betreiben.

www.koncepthotels.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.