Hotelprojekte | 25.09.2019

Französisches Lebensgefühl

Fotostrecke Motel One München Haidhausen Lounge Im Münchner Stadtteil Haidhausen eröffnete pünktlich zum Start des Oktoberfestes ein neues Motel One Hotel / Foto: Motel One

Zwischen Ostbahnhof und Werksviertel, Gründerzeitbauten, Cafés und Wirtshäusern befindet sich das neue Motel One München-Haidhausen. In das Hotel mit 250 Zimmern, das für den eigenen Immobilienbestand entwickelt wurde, investierte die Budget Design Hotelgruppe rund 34 Millionen Euro.

Den Architekten von Allmann Sattler Wappner gelang es, die traditionelle Architektur des als „Franzosenviertel“ bekannten Stadtteils modern zu interpretieren. Auch das Interior Design des Hauses versprüht französisches Flair mit floralen Elementen. In der One Lounge erlebt der Gast das Lebensgefühl des ehemaligen Handwerksviertel in Haidhausen. Der französische Einfluss fließt in Farbgebung, Wandkunst und Details ins Interieur ein. Dreidimensionale Collagen des in München wohnhaften französischen Künstler Cyril Mariaux schmücken die Rückwand der Rezeption. Die aus Papiermaterialien zusammengesetzten Bilder erzählen kleine Geschichten aus dem täglichen Leben und zeigen Personen und Orte von Haidhausen. Handwerklichen Charakter bringen die eigens angefertigten Keramikfliesen und in Haidhausen geschmiedete Raumtrenner ein, die an typische Altbau-Balkone im Viertel erinnern sollen. Unter dem Motto „la vie en rose“ setzt ein opulenter Teppich mit Rosenmotiv – eine Sonderanfertigung von Christian Fischbacher – Akzente. Auf Loungemöbeln können Gäste hier entspannen.

Im Frühstücksbereich schmücken französische Chanson-Texte in Form von Messingbuchstaben und Portraits in alten Camembertdosen von Mariaux die Wände. Die vielen kleinen Vögel der „Birds Birds Birds“-Leuchte von Ingo Maurer sollen das neue Motel One luftig, leicht und unbeschwert wirken lassen. Der begrünte Innenhof lädt zum Frühstück wie auch abends zum Drink ein.

Elegante Formen, extravagante Stoffe und florale Elemente: Angelehnt an den art déco-Stil der 20er und 40er Jahre, verkörpert die Bar französische Sinnlichkeit und modernen Esprit. Messinggerahmte, bogenförmige Facettenspiegel, die mit verspielten Motiven bedruckt sind, verkleiden die Rückwand der Bar. Dazu ein Himmel aus Pendelleuchten, bestehend aus Messing und Kristallglas. Auf Loungemöbeln wird der Gast mit auf eine Reise zu Gin-Destillerien genommen. Auf der Karte mit 50 Gin-Sorten befinden sich acht regionale Gins, wovon vier aus München stammen.

Das Designthema „Franzosenviertel“ findet sich auch in den 250 Zimmern des Hauses wieder. Hier zieren die bunten Szenen Haidhausens von Cyril Mariaux in gedruckter Form die Bettrückwände. Ausgestattet mit Boxspringbetten, Bettwäsche aus 100 Prozent ägyptischer Baumwolle sowie Smart-TV, Safe und Ledersessel, verfügen sie über moderne Annehmlichkeiten.

www.motel-one.com


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen