DEHOGA Aktuell | 26.04.2018

70 Absolventen

Fotostrecke Neue Fachkräfte für das Gastgewerbe: Kürzlich verabschiedete die Berufsschule des DEHOGA Thüringen Kompetenzzentrums ihre Absolventen / Foto: DEHOGA Thüringen

Die Berufsschule des DEHOGA Thüringen Kompetenzzentrums verabschiedete kürzlich im Rahmen der feierlichen Zeugnisübergabe die angehenden Fachkräfte, die das dritte Ausbildungsjahr nun schulisch beendet haben.

Neue Wege zu beschreiten, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, war auch vor drei Jahren das Denken, als eine Klasse Vietnamesen die Ausbildung aufnahm. Nun bekamen 33 von ihnen das schulische Abschlusszeugnis. „Mit Stolz können wir sagen, dass das Denken und der neue Weg vor drei Jahren richtig und wegweisend für das Thüringer Gastgewerbe waren. Mittlerweile haben wir 243 Auszubildende aus 15 Nationen an unserer Berufsschule, mit denen wir dem Fachkräftemangel gegensteuern“, so Dirk Ellinger, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Thüringen.

„Die schulische Abschlussprüfung ist ein wichtiger Meilenstein vor der nun anstehenden schriftlichen und praktischen IHK- Prüfung. Gerade mit Blick auf die aktuelle Branchensituation im Gastgewerbe freue ich mich, dass sie an unserer Berufsschule gelernt haben und wir sie nun als ‚fast‘ Fachkräfte in das Thüringer Gastgewerbe entlassen dürfen“, freut sich Schulleiterin Katrin Gregor über die 70 Absolventen.

Im Anschluss kamen die jeweiligen Klassenlehrerinnen Anna Boye, Katharina Baumbach und Jeannette Herold zu Wort. Sie dankten den Schülern für spannende drei Jahre, machten aber auch kein Geheimnis daraus, dass es teilweise keine einfache Zeit war. Viele Schüler sind anderer Nationalität und somit der deutschen Sprache mit unterschiedlichem Sprachniveau mächtig. Das erforderte für die didaktische und methodische Gestaltung des Unterrichts stets einen kreativen, improvisierenden und geduldigen Fachlehrer.

Zwei Schüler der Klasse für das Hotelfach sprachen im Namen aller Schüler ihren Dank an alle Lehrer der Berufsschule aus. „Wir hatten bei Ihnen drei Jahre Berufsschule, die uns entscheidende Impulse für unseren Lebensweg gegeben haben. Die Lehrer waren immer für uns da, wir hatten viel Spaß, aber auch Leistungsdruck.“ Die Schüler seien sich einig gewersen, dass sie in der Berufsschule viel beigebracht bekamen, dass oft mehr vermittelt wurde als nur der Lehrstoff und dass die Lehrer mehr waren als nur pädagogische Fachkraft, sondern stets Begleiter und Ansprechpartner.

Nach der Zeugnisübergabe wurden die Klassenbesten mit einem Gutschein geehrt. Mit einem Glas Sekt und einem gemeinsamen Abschlussfoto und der Aussicht auf einen gemeinsamen Abend endete die feierliche Zeugnisübergabe.

www.dehoga-thueringen.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten123

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen