Branchennews | 16.05.2018

Virtual Reality im Kameha Grand Bonn

Das Kameha Grand Bonn bietet mit einem neuen Tool die Möglichkeit, Gästen schon vorab einen Einblick ins Haus zu gewähren / Foto: Kameha Grand

Digitalisierung auf dem (Hotel-) Vormarsch. Das Kameha Grand Bonn hat ein hauseigenes Virtual Reality-Tool vorgestellt. So können potenzielle Gäste schon vorab einen Blick ins Haus werfen.

Mit Hilfe von „3D VR-Brillen“ sind Tagungsräume, Veranstaltungssäle, Zimmerkategorien und Gastronomiebereiche zum Greifen nah und ermöglichen vor allem internationalen Kunden einen wahrheitsgetreuen Einblick in sämtliche architektonische sowie strukturelle Begebenheiten des Hauses. So können in den Tagungsräumen beispielsweise verschiedene Bestuhlungsoptionen begutachtet oder Trennwände zur Variation der Raumgröße virtuell geöffnet oder geschlossen werden. Insgesamt ist der virtuelle Gang durch 14 verschiedene Locations im Hotel möglich.

Zukünftig soll die Kameha Grand Virtual Reality vor allem in der Neukundenkommunikation im B2B-Bereich genutzt werden. Internationale sowie ortsfremde Kunden können sich mit Hilfe der digitalen Realität schon vorab einen detaillierten Einblick in das Haus verschaffen, mit allen Möglichkeiten und Planungsmodalitäten. Nicht nur mit einer VR-Brille können Kunden und Gäste künftig in die Welt des Kameha Grand eintauchen – über die responsive Browserversion lässt sich die virtuelle Realität auch auf allen mobilen Endgeräten sowie herkömmlichen Desktop-Versionen abspielen.

Die Konzeptionierung und technischen Umsetzung des neuen Vertriebs-Tools übernahm die Panorama S KG aus Köln.

www.kamehabonn.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen