Hotelprojekte | 15.09.2022

Skandinavisch, nachhaltig, hygge

Scandic München Macherei Das neue Scandic München Macherei öffnet ab Mitte Okober seine Türen für Gäste / Foto: Scandic Hotels

Die Scandic-Hotelgruppe kommt mit inspirierendem Design, skandinavischer Gemütlichkeit und einem nachhaltigen Konzept in die bayerische Landeshauptstadt. Ab dem 14. Oktober begrüßt das Scandic München Macherei erste Gäste mitten im aufstrebenden Münchner Osten im neuen Stadtquartier Macherei. Das Areal in Berg am Laim schafft kreativen Raum für Menschen und Unternehmen, verbindet Arbeiten und Verweilen mit Kunst und Kultur.

Als perfekte Ergänzung hierzu begeistert Scandic mit 234 Zimmern auf neun Etagen, teilweise mit Alpenblick, einem großzügigen Eingangsbereich mit smart konzipierten Flächen und Wohnzimmeratmosphäre. Hier stehen Bücheregale, Spieletische und zwei Meeting Studios für kleine Besprechungen zur Verfügung. Herzstück des Hotels bildet der F&B-Bereich. Das Restaurant Zieglerei mit Showküche, Bar und Terrasse versteht sich als Ort der Begegnung zwischen Hotelgästen und Nachbarschaft. Ganz dem Markenversprechen der Gruppe folgend, stehen herzlicher Service, guter Schlaf, Wohlfühlen auf allen Ebenen und Nachhaltigkeit im Fokus.

Skandinavisch-bayrische Note

Angelehnt an frühere Ziegelbrennereien in Berg am Laim präsentiert sich das Scandic München Macherei in einer Klinkerfassade und steht für ein spannendes Gesamtkonzept. Zwischen Individualität, Architektur und nordisch-gemütlichem Stil werden Reisen und Arbeiten der Zukunft neu gedacht und interpretiert. Der Übergang von Rezeption zu Bar, Wohnzimmer und Restaurant erfolgt fließend. Erdige Farben, rostrote und beige Töne dominieren das Design. Das hoteleigene Restaurant Zieglerei mit Bar bietet bis zu 152 Gästen Platz und zeichnet sich durch eine Kombination aus internationalen Klassikern und einer skandinavisch-bayrischen Note aus. Für den Start in den Tag sorgt das Frühstück mit 40 Prozent Bio-Anteil und Selbstgebackenem. Von Montag bis Freitag erfreuen sich Berufstätige am Business-Lunch inklusive Wasser, Kaffee und Tee. Am Abend überrascht eine frische, saisonale Küche, die mit besonderen Kreationen wie beispielsweise Bayrisches Clubsandwich, 3erleiSmörrebröd oder Schweinbraten mit bayrischem Kimchi aufwartet.

Für das Interieur Design zeichnet das in Stockholm ansässige Architekturbüro Koncept verantwortlich. Alle 234 Zimmer sind modern ausgestattet, verfügen über Holzböden und einen skandinavisch reduzierten Stil. In allen Räumen findet sich ausgewählte Kunst, aber auch nützliche Dinge wie Bügeleisen und Bügelbrett. Je nach Zimmertyp setzen die Farben Bordeaux und Beige Akzente bei Stoffen und Vorhängen. Die Größe variiert zwischen 17 und 30 Quadratmetern. Für Langzeitaufenthalte stehen zehn Zimmer mit Kitchenette zur Verfügung. Weitere 25 sind barrierefrei und werden nach Bedarf ausgestattet. Auch Hundebesitzer sind mit ihren Vierbeinern willkommen. Da es kein Telefon auf den Zimmern gibt, können Gäste ohne mobiles Endgerät ein internes, WLAN-fähiges Telefon an der Rezeption erhalten. Zudem lassen Scandic-Shop und eine Parkgarage keine Wünsche Reisender offen.

Gelebte Nachhaltigkeit

Die aus Schweden stammende Hotelgruppe bleibt ihrem seit 1993 bestehenden Nachhaltigkeitszielen auch im neuesten Haus der Scandic-Familie treu: Dabei wird Strom aus 100 Prozent erneuerbarer Energie mit Biomüll aus der Speisereste-Anlage gewonnen sowie Mehrwegverpackungen für das Lunch-Pickup verwendet. Eine Zusammenarbeit mit der App Too Good To Go ist anvisiert. Darüber hinaus gibt es ein Mobilitätskonzept aus verschiedenen Sharing-Möglichkeiten, einen sehr guten Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel in München sowie E-Ladestationen in der Tiefgarage und vor der Tür. Eine LEED-Zertifizierung für Ende 2022 rundet diesen Mix ab.

Carina Antic übernimmt Leitung

„Die Macherei in Berg am Laim ist ein Quartier für Macherinnen und Macher – hier werden Ideen entwickelt und Projekte in die Tat umgesetzt. Es gibt für uns keinen besseren Ort, unser erstes Hotel in München zu eröffnen. Getreu unserer Wachstumsstrategie, in die größten Metropolen Deutschlands zu expandieren, ergänzt das neue Scandic München Macherei unser Portfolio perfekt“, erklärt Michel Schutzbach, Head of Europe der Scandic Hotels.

Geführt wird das neue Haus von Carina Antic, die zuvor drei Jahre die Hotelmanager Position im Scandic Berlin Potsdamer Platz innehatte. Antic ist eine von insgesamt vier General Manager in den deutschen Scandic Hotels. „Ich freue mich auf die verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben, die das Scandic München Macherei in einem der wichtigsten Hotelmärkte für mich bereithält. Es macht mich stolz, die Werte von Scandic mit seinen in der Hotellerie einzigartigen Konzepten auch in München vertreten zu dürfen“, bekennt Antic.

Das neue Quartier Die Macherei versteht sich als Begegnungs- und Kommunikationsstätte verteilt auf sechs Gebäude und öffentliche Flächen. Drei Architekturbüros wurden bei einem internationalen Wettbewerb ausgewählt, diesem Areal für Büros, Hotellerie, Gastronomie, Fitness, Kunst, Co-Working und Events Leben einzuhauchen. So schaffte Matthias Hollwich, der in Deutschland geborene Gründer von HWKN in New York, ein Gebäude, das Lebendigkeit und Emotionalität ausstrahlt.

Scandic ist mit einem Netzwerk aus fast 270 Hotels mit 57.000 Zimmern in sechs Ländern und über 10.000 Mitarbeitern die größte Hotelkette im Norden Europas. „Scandic Friends“ ist mit 2,9 Millionen Mitgliedern das größte Kundenprogramm der Hotelbranche in Skandinavien.

www.scandichotels.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.