Branchennews | 08.10.2019

Runder Geburtstag

Ahorn Panorama Hotel Oberhof Fassade Restaurant Das Ahorn Panorama Hotel Oberhof mit Halbpensionsrestaurant und Classic Plus Zimmer / Fotos: Ahorn Hotels & Resorts

Dieser Tage feiert das größte Hotel im Wintersportort Oberhof mit zwei sprungschanzenähnlichen Gebäuden 50. Geburtstag. Einst zählte das Panorama Hotel Oberhof zu den bekanntesten Hotels der DDR, im Dezember 2018 wurde es von der Hotelgruppe Ahorn Hotels & Resorts übernommen.

Im Jahr 1969 wurde das Haus als Interhotel Panorama zum 20. Jahrestag der DDR feierlich eröffnet. Dort gab es sieben Restaurants, Freizeiteinrichtungen wie ein Schwimmbad und eine Minigolfanlage und über 400 Zimmer, die hohen Komfort boten. 80 Prozent wurden an den FDGB vermietet, 20 Prozent blieben zum freien Verkauf. Fast 900 Hotelgäste wurden täglich mittags und abends à la carte versorgt. Im Mai 1993 übernahmen die Treff Hotels das Haus mit 125 Mitarbeitern. Es folgten Renovierungsarbeiten und Neubauten wie die Diskothek Waldmarie, Tagungsräume und eine große Eventhalle für bis zu 600 Personen.

Anfang Dezember des letzten Jahres übernahm die Ahorn Hotelgruppe das ehemalige Drei-Sterne-Superior Treff Hotel Panorama Oberhof von der H-Hotels Gruppe. Seit der Übergabe trägt das Hotel den neuen Namen Ahorn Panorama Hotel Oberhof. Das Portfolio der Hotelgruppe erweiterte sich so auf sechs Hotels in Brandenburg, Thüringen und Sachsen mit insgesamt 2.136 Zimmern. Von 70 Mitarbeitern zum Zeitpunkt der Übernahme ist das Team des Panorama Hotels inzwischen auf 100 gewachsen. Abteilungen wie Buchhaltung, Reservierung und Sales sind gänzlich neu entstanden. Gabriele Kleine arbeitet schon seit 42 Jahren im Hotel. Sie hat im Housekeeping angefangen und ist seit 1995 Mitarbeiterin in der Küche. „Meine Eltern haben früher auch hier gearbeitet. Mein Vater war Parkplatzwächter und meine Mutter für die Garderobe zuständig. So war es naheliegend, ebenfalls im Hotel anzufangen. Sogar meine Schwester ist nachgezogen und heute noch meine Kollegin“, sagt Kleine.

In fast einem Jahr hat sich auch baulich viel getan und es wurde weit über eine Million Euro investiert. So wurde das Halbpensionsrestaurant mit neuen Teppichen, Möbeln, Büfettstrecken, Eier- und Waffelstation sowie Lampen ausgestattet. Für die kleinen Gäste gibt es ein separates Yoki Ahorn Kinderbuffet. Die Zimmer erhielten Fototapeten, Headboards an den Betten, lichtdichte Vorhänge, 49-Zoll-Fernseher, teilweise neue Möbel und Teppiche. Alle Etagenflure wurden zeitgemäß modernisiert. Der Tagungsbereich ist entsprechend der Ansprüche der Geschäftskunden angepasst und mit moderner Tagungstechnik ausgestattet worden. Im Außenbereich erfolgte eine Neugestaltung mit Spielplatz, Minigolfanlage, Fuß-, Basketball- und Beachvolleyballfeld sowie saisonalem Streichelzoo. Im Hotel gibt es nun auch ein Kino mit täglich verschiedenen Filmvorführungen. In der Lobby finden sich neue Sitzmöbel, Teppiche, ein Info-Counter für das hauseigene Active Team sowie ein modernes Ausschilderungssystem. Der Parkplatz wurde vergrößert, umgebaut und asphaltiert. Die veränderte Hotelvorfahrt ziert nun eine viereinhalb Meter hohe pfeilförmige Stahlskulptur des berühmten deutschen Bildhauers Volkmar Haase. „Die nach oben spitzförmige Skulptur symbolisiert den Wandel als auch unser Streben zu höheren Zielen“, sagt Geschäftsführer und Eigentümer Michael Bob.

Die Weiterempfehlungsrate bei HolidayCheck konnte trotz laufender Renovierungen von 45 Prozent bei Hotelübernahme auf bereits über 83 Prozent gesteigert werden. „In der kurzen Zeit ist das schon ein schöner Erfolg. Ziel ist es, ebenso wie bei den anderen fünf Hotels, auf über 90 Prozent zu kommen. Das werde ich mit meinem Team auch schaffen“, sagt Hoteldirektorin Jacqueline Schambach. Zuvor war sie im Ahorn Berghotel Friedrichroda seit 2002 Hoteldirektorin und für zirka 150 Mitarbeiter verantwortlich. „Auch in den kommenden Jahren sind noch einige Arbeiten im und am Hotel geplant. So steht für 2020 die Erweiterung des Schwimm- und Wellness-Bereichs an. Auch die Lobby soll erweitert und die Eventhalle umgestaltet werden“, sagt Michael Bob.

Das 50. Jubiläum wird Ende November mit Geschäftspartnern, mit ehemaligen und derzeitigen Mitarbeitern im Rahmen großer Feiern begangen. Damit auch Mitarbeiter die Feier genießen können, unterstützen an beiden Tagen Kollegen aus den anderen fünf Hotels.

www.ahorn-hotels.com


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen