Branchennews | 27.02.2019

Pilotprojekt im Bereich Digitalisierung

Fotostrecke Der Mood Room in der Mood „Work Groove“/ Foto: NH Hotels

Das Hotel NH Collection Berlin Mitte startet mit den Mood Rooms ein Pilotprojekt in Deutschland. Dabei können Gäste erstmals ihr Hotelzimmer individuell gestalten und per Tablet Licht, Musik, Vorhänge und Klimaanlage an ihre Bedürfnisse anpassen.

Kürzlich hat die NH Hotel Group ihre Idee vom „Hotelzimmer der Zukunft” gemeinsam mit Signify und Cyberobics vorgestellt. Auf einer Pressekonferenz präsentierten Maarten Markus, Managing Director Northern Europe bei der NH Hotel Group, Stefan Zander, Pressesprecher DACH von Signify, sowie Oliver Schulokat, Geschäftsführer von Cyberobics, die vier über iPads gesteuerten Mood Rooms. Mit Hilfe des Tablets können Gäste Licht, Musik und Temperatur steuern und ihren persönlichen Wünschen anpassen. Sechs Hauptstimmungen mit zahlreichen Unterkategorien sind voreingestellt, die besseres Schlafen, Arbeiten und Entspannen möglich machen sollen. Insgesamt haben Geschäftsreisende wie Freizeitgäste die Auswahl aus 19 „Moods“. Das Hotelzimmer der Zukunft ist eine der großen digitalen Innovationen und Pilotprojekt der NH Hotel Group.

Maarten Markus kommentiert: „Ich persönlich finde die voranschreitende Digitalisierung in der Hotelbranche sehr spannend und sie ist in vielen Branchen bereits Teil des täglichen Lebens. Die Hotellerie darf im heutigen digitalen Zeitalter den Anschluss nicht verpassen und sollte noch stärker Vorreiter darin sein, neue Services und Lösungen auszuprobieren und anzubieten. Mit den Mood Rooms haben wir nun ein tolles Produkt in der Business Unit Northern Europe, das einfach zu bedienen ist und eine angenehme Gästeerfahrung ermöglicht.“

Auch für den Anbieter für Licht- und Beleuchtungslösungen Signify ist die Kooperation ein spannendes Beispiel, wie Vernetzung in der Hotellerie ganz neue Konzepte möglich macht: „Die vier Mood-Rooms im NH Hotel Berlin Mitte sind für uns ein kleiner Blick in die Zukunft aller Hotelzimmer“, sagt Karsten Vierke, Geschäftsführer von Signify in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Im Zuhause und am Arbeitsplatz halten Vernetzung und intelligente Beleuchtung immer mehr Einzug. Dieser Fortschritt macht natürlich auch nicht vor dem Hotelgewerbe halt. Ein guter Hotelbesuch ist für mich eine Mischung aus gutem Service, Atmosphäre und Komfort. Durch die Zusammenarbeit der verschiedenen Partner aus den Bereichen Klimatisierung, Licht, Musik und Fitness zeigen wir, wie smarte Technologie und Automation ein ganz neues Übernachtungserlebnis schaffen können“, so Vierke weiter.

Besonderheit der Mood Rooms im NH Collection Berlin Mitte sind die Sportergänzungen durch die Fitness- und Lifestylemarke Cyberobics. Über die Mood „Set the Tone“ können Vielreisende die Schnittstelle zu den Workouts von Cyberobics nutzen und aus insgesamt vier verschiedenen Fitnessvideos auswählen. Ob Yoga Power, Six Pack Attack, Quick Fit oder Just Relax: Auch hier ändern sich Licht und Stimmung im Raum.

Im November 2017 wurden im NH Collection Madrid Eurobuilding zum ersten Mal vier Mood Rooms vorgestellt. Sie werden dank des vollständig konfigurierbaren Steuersystems Philips RoomFlex zum individuellen Gästeerlebnis.

www.nh-hotels.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen