Anzeige
Markt & Produkte | 10.04.2018

Mietbare Kunst

Fotostrecke Wertet Zimmer und Gasträume auf: mietbare Kunst von contemp-rent.com / Foto: contemp-rent

contemp-rent.com heißt die neue Website, die Kunst zur Miete anbietet. So können Hoteliers und Gastronomen die Werke vor dem Kauf erst einmal ausprobieren.

Der Grundgedanke von Gründerin Yvonne Hohner: Kunst muss man erleben. Interessierte können ab sofort im Online-Shop oder in der Galerie in Karlsruhe aus über 900 Werken wählen und sich bei Bedarf von einer Innenarchitektin beraten lassen. Wenn das gemietete Kunstwerk nicht mehr gefällt, kann es gegen ein anderes ausgetauscht werden. Dabei gibt es keine Mindestlaufzeit und die Miete kann monatlich gekündigt werden. Hohner kooperiert mit diversen Künstlern, sodass unterschiedliche Stile und Kunstarten zu finden sind.

Neu und einzigartig in der Kunstlandschaft: das Kunstsparkonto. Entscheidet man sich nach einer gewissen Zeit für den Kauf eines Kunstwerks, werden alle bereits gezahlten Mietbeiträge zu 100 Prozent mit dem Kaufpreis verrechnet. Die angerechneten Mietzahlungen setzen sich dabei nicht nur aus dem Kunstwerk zusammen, das man kaufen will, sondern aus allen, die bis dato in diesem Optionszeitraum geliehen wurden.

www.contemp-rent.com


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen