Anzeige
Hotelprojekte | 31.07.2018

Farbenfroher Neustart

Fotostrecke Das neue Restaurant Wiedergrün im Hotel Ritter Durbach / Foto: Michael Bode

Das Konzept des Hausgastrestaurants Wiedergrün im Hotel Ritter Durbach wurde verfeinert.

Im Mittelpunkt der Umbauarbeiten stand eine Konzeptänderung mit Effekt: Die Küche wurde mit dem zentral gelegenen Büfett bewusst zum Gast gebracht, um die Speisen des Teams rund um Küchenchef Markus Rothweiler selbstbewusst in Szene zu setzen. Geblieben sind die massiven Apfelholztische, die ohne Tischdecken ihre lebendige Maserung präsentieren. Eine lange Tafel im vorderen Raum sorgt für gesellige Zusammenkunft allein reisender Gäste, ist aber auch für Gruppen geeignet. Doch auch die historischen Zeiten des familiengeführten Ritter Durbach hielten Einzug in die neu gestalteten Räumlichkeiten. Alte Metallsiebe, Schneidemaschinen, Holzlöffel und Kaffeemühlen fanden ihren Platz im Wiedergrün-Konzept, zum Teil als Wandobjekte modern interpretiert.

Gastgeberin Ilka Müller zur Konzeptidee: „Ich mag es, wenn Räume einen roten Faden erkennen lassen, im Falle des Wiedergrüns sind es die Themen Küche und Grün. Auch wenn vieles nur einen frischen Anstrich erhalten hat, konnten wir mit der Ergänzung oder Betonung bestehender Elemente und den Einsatz von Pflanzen eine durch und durch positive Imageveränderung des Raumes schaffen.“ Die Namensänderung in Wiedergrün bezieht sich allerdings nicht nur auf den großflächigen Einsatz von Farbe, sie ist zudem eine Hommage an die letzten Staufenberger Lehensmänner. Die „Wiedergrün vom Staufenberg“ errichteten vermutlich das Gasthaus und gaben ihm mit der „ewigen Schildgerechtigkeit zum Ritter“ die Berechtigung zur Beherbergung von Gästen.

www.ritter-durbach.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen