Hotelprojekte | 10.01.2019

Eröffnung in Mannheim

Fotostrecke Anfang Januar eröffnete das NH Mannheim mit 225 Zimmern / Foto: NH Hotel Group

Die NH Hotel Group hatte gleich zum Jahresanfang Grund zum Feiern: Am 3. Januar eröffnete das NH Mannheim mit 225 Zimmern und acht Veranstaltungsräumen. Es ist das vierte Haus der Hotelgruppe in der Rhein-Neckar-Region.

Das zentral gelegene Vier-Sterne-Haus wurde von der GBI AG gebaut und wird unter einem langfristigen Pachtvertrag durch die NH Hotel Group betrieben „Das NH Mannheim spricht mit seiner modernen und komfortablen Ausstattung sowie dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis unterschiedliche Gästegruppen wie Geschäfts- und Städtereisende an. Unser neues Full-Service-Haus ist eine hervorragende Ergänzung unseres Portfolios in der bedeutenden Metropolregion Rhein-Neckar“, sagt Maarten Markus, Managing Director Northern Europe bei der NH Hotel Group.

Boomender Hotelmarkt in Mannheim

Der Hotelmarkt in der Universitätsstadt floriert. Die Zahl der Gästeübernachtungen erhöhte sich zwischen 2004 und 2017 um 85 Prozent auf inzwischen rund 1,4 Millionen pro Jahr. Das sorgte 2017 auch bei der Bettenauslastung für einen Höchstwert von 49,9 Prozent. Das NH Mannheim will von dieser Entwicklung besonders profitieren. Denn laut einer Untersuchung von ghh Consult im Auftrag der Stadtverwaltung und des Stadtmarketings gibt es für Tagungen und Kongresse zu wenige Hotels mit großem Zimmerangebot und ausreichend Kapazitäten. „Durch den Konferenzbereich mit acht Veranstaltungsräumen wird das NH Mannheim sicherlich einen Wettbewerbsvorteil haben“, ist Jan Winterhoff, Director of Hotel Development der GBI AG, überzeugt.

Messe- und Kongressgäste würde auch das Full-Service-Konzept des NH Mannheim ansprechen – mit einem Restaurant, einer Bar, einem Fitnessbereich und 70 hoteleigenen Parkplätzen. Winterhoff: „Weiteres Wachstumspotential gibt es bei Übernachtungen ausländischer Gäste. Dieser Markt ist mit 21,3 Prozent in Mannheim noch vergleichsweise gering.“

Über die Gestaltung der Fassade an dem neuen Hotelbau ist im Rahmen eines Architekturwettbewerbs entschieden worden. Diesen gewann das Büro prasch buken partner architekten aus Hamburg.

Hoteldirektor aus den eigenen Reihen

Die Leitung des neuen Hauses hat Daniel Veit inne. Der 36-Jährige hat bereits eine lange Karriere bei der NH Hotel Group mit beruflichen Stationen in Stuttgart und Hamburg zurückgelegt, bevor er vor sechs Jahren die Aufgabe des General Managers im NH Zürich Airport übernahm. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in Mannheim und bin überzeugt, dass ich mit meinem Team aus 36 Mitarbeitern das Haus erfolgreich auf dem lokalen Hotelmarkt positionieren werde“, so Veit.

Weitere Projekte mit der GBI AG

Die NH Hotel Group hat weitere Projekte in den Startlöchern: Aktuell entstehen in Deutschland neue Hotels unter allen drei Marken der Hotelgruppe. Im Bau sind das NH Leipzig Zentrum sowie mit dem nhow Frankfurt das zweite Hotel der Design- und Lifestylemarke in Deutschland. Auch die Premiummarke NH Collection wird durch zwei Hotels erweitert: Neben dem NH Collection Frankfurt Spin Tower unterzieht sich derzeit das ehemalige NH München Deutscher Kaiser einer kompletten Umgestaltung. Im August 2019 soll das Hotel als NH Collection München Bavaria wieder eröffnen.

Zusammen mit der GBI AG realisierte die Hotelgruppe bereits das fünfte NH Hotel. In Hamburg startet in Kürze das nächste gemeinsame Bauvorhaben mit dem NH Hamburg Zentrum. Ascan Kókai, Senior Director Development & Asset Management, Northern Europe, UK & Africa bei der NH Hotel Group, will die Kooperation mit dem Hotelprojektentwickler intensivieren. „Die große Erfahrung der GBI passt zu dem starken Ausbau unserer Präsenz in Deutschland einfach hervorragend.“

www.nh-hotels.de

www.gbi.ag


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen