Hotelprojekte | 14.01.2020

Durch Übernahmen expandieren

Torsten Hagen Matthias Beinlich Kerstin Frank Jaumann Schlüsselübergabe Feierliche Schlüsselübergabe an die b'mine Gruppe (von links): Torsten Hagen und Matthias Beinlich von b'mine sowie Kerstin und Frank Jaumann (Jaumann's Hotel) / Foto: Foto Wagenhut

Die b’mine hotels übernehmen das Jaumann’s Hotel in Köln. Mit diesem Schritt will sich die noch junge Hotelgruppe in einer der gefragtesten Metropollagen etablieren. Es ist die zweite Übernahme nach dem Golden Tulip Hotel Berlin im April 2019.

Die erst 2018 gegründete Gesellschaft will in diesem Jahr das erste b’mine hotel in Düsseldorf eröffnen, 2021 folgt ein ebenfalls eigens projektiertes Haus im Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens. Matthias Beinlich und Torsten Hagen, Geschäftsführer der b’mine hotels und ihrer Tochtergesellschaften, kommentieren die Übernahme: „Wir freuen uns sehr, mit dem Jaumann’s Hotel ab Januar ein großartig geführtes und modern designtes Businesshotel betreiben zu dürfen. Wir haben großen Respekt vor dem Engagement der Familie Jaumann, die das Hotel in den vergangenen Jahrzehnten stetig weiterentwickelt und modernisiert hat. Den vielen treuen Gästen des Jaumann’s Hotels werden wir auch zukünftig familiären Service bieten und durch weitere Investitionen in das Hotel und die Implementierung von digitalen Möglichkeiten zusätzlich den Komfort steigern."

Konkret sehen die Pläne der neuen Betreiber vor, die letzten 14 „klassisch-designten“ Standard Zimmer bereits bis Ende Februar komplett zu Komfort und Komfort Plus Zimmern umzubauen. Hierfür werden diese komplett entkernt und mit bodentiefen großen Fenstern, Boxspringbetten, neuen Bodenbelägen und Möbeln sowie neuen Bädern ausgestattet. Das Restaurant ist noch bis Ende April verpachtet. Danach wird es renoviert und an das Designkonzept des Hotels angeglichen. Ab Herbst steht das Restaurant dann den Gästen mit offener Bar und Lounge sowie einem neuen Konzept wieder zur Verfügung. Es soll von b’mine hotels selbst betrieben und der zentrale Ort, eine Art „Wohnzimmer“ des Jaumann’s Hotels werden.

Auch der MICE-Bereich soll an Klasse gewinnen. Die derzeitigen Frühstücksräume im Haupt- und Gästehaus werden nach dem Umbau des Restaurants als Eventräume für Tagungen und Feierlichkeiten genutzt. Das Frühstück wird ab diesem Zeitpunkt ebenfalls im Restaurant angeboten.

Expansion in Top-Lagen

Die Hotelgruppe b‘mine positioniert sich neben dem Bau von eigenen Hotels mit CarLifts als Hotelbetreiber für Businesshotels, die seitens Angebot, Lage und Servicegedanke eine Umsetzung der b‘mine Unternehmensphilosophie zulassen. Durch die Erweiterung des Portfolios entstehen wirtschaftliche Synergien. Ziel ist es, das Know-how in der Zentrale zu bündeln und die übernommenen Bestandshotels wirtschaftlich zu optimieren. Dabei konzentriert sich die Betreibergesellschaft auf Top-Lagen mit bester Infrastruktur und Mehrwert für Business-Gäste. Das Jaumann’s fungiert durch seine Nähe zum Airport Köln-Bonn, aber auch zu den beiden Innenstädten Köln und Bonn als Bindeglied für Businessgäste, speziell bei Messen und Kongressen. Gästen stehen außerdem abgeschlossene Parkplätze, eine Tiefgarage sowie ein Shuttle-Service zur Verfügung. Alle bereits existierenden Buchungen werden übernommen. Die Familie Jaumann begleitet die Übernahme des Hotels bis Mitte 2020 und steht somit als Knowledge-Partner zur Seite.

www.bmine.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen