Anzeige
Hotelprojekte | 15.05.2018

Bonjour Düsseldorf!

Fotostrecke Das 25 hours Hotel das Tour soll Mitte Mai eröffnen und wird insgesamt 198 Zimmer bieten / Bild: Stephan Lemke

Mitte Mai eröffnet im Düsseldorfer Le Quartier Central das neue 25hours Hotel Das Tour. In Hotel, Restaurant und Bar The Paris Club wird der Fokus auf Frankreich gelegt.

Das schlanke Hochhaus mit klar strukturierter Metallfassade wurde von dem Düsseldorfer Architekturbüro HPP entworfen. Die Nähe zu Frankreich inspirierte die Macher des Hotels, sich mit den unterschiedlichen Lebenswelten und Mentalitäten von Deutschen und Franzosen auseinanderzusetzen. Auf insgesamt 17 Etagen warten 198 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien und Themenwelten. Die schwedische Design-Agentur Stylt Trampoli um Designer Erik Nissen Johansen spielt mit den Kontrasten zwischen deutscher Ingenieurkunst und französischem Künstler-Flair. Es ist die erste Zusammenarbeit der skandinavischen Design-Agentur und 25hours. Hinter Stylt Trampoli verbirgt sich ein Team, dessen Ziel es ist, durch emotionales Storytelling Räume mit Identität und Charakter zu schaffen. 24 Zimmer auf der Südseite des Gebäudes verfügen über eigene Balkone mit französischer Badewanne. Eine Regendusche auf dem Balkon bietet auch der Wellness-Bereich in der 14. Etage, dessen Design von der Tour de France inspiriert ist.

Eine Referenz an das German Engineering ist die Fahrrad-Werkstatt im Empfangsbereich des Hotels, die Bikes und Accessoires für mobile Großstädter bietet. Die Singlespeed-Bikes der Berliner Fahrrad-Manufaktur Schindelhauer stehen für stilvolle, urbane Mobilität und verbinden technische Innovation mit Design.

Ein Blickfang ist der nach französischem Vorbild gestaltete Kiosk. Neben Kaffee-Spezialitäten und Kleinigkeiten gehören auch Bücher, Magazine und Dinge für den täglichen Bedarf zum Sortiment. Außerdem werden frische Blumen sowie Artikel aus den Hotelzimmern wie Kuscheltiere oder Produkte der Pflegeserie Stop the water while using me! verkauft. Als Anziehungspunkt für Reisende und Einheimische soll das Hotel Wohnzimmer des neuen Quartiers sein, wo Menschen analog zusammenkommen. Zusätzlich schafft das Team von Supersense um den Wiener Florian Doc Kaps eine Erlebniswelt voll analoger Schätze und stattet einzelne Zimmer mit Schallplattenspielern, Polaroid-Kameras und Schreibmaschinen aus.

Französische Lebensart neu interpretiert

Über die oberen zwei Etagen erstreckt sich das kulinarische Herzstück des Hotels, The Paris Club. Während das Restaurant im 16. Stock zum Lunch oder Dinner einlädt, überzeugt die Bar im 17. Stockwerk mit Drinks und einem 360-Grad-Blick über die Dächer der Stadt. Kreative Köpfe hinter dem Paris Club sind der Gastronom Rainer Wendt und der Bar-Pionier Jörg Meyer aus Hamburg, die mit der Bar Le Lion und der französischen Brasserie Café Paris eine feste Größe der lokalen Gastroszene sind. Im Gegensatz zum eleganten Restaurant verströmt die Bar des Paris Club die ungezwungene Atmosphäre eines Ateliers. In der Bar kreiert Meyer zum Beispiel außergewöhnliche Highballs mit französischen Obstbränden.

www.25hours-hotels.com


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen