DEHOGA Aktuell | 02.05.2018

Bayerische Staatsmedaille für Andrea Luger

Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer mit Andrea Luger / Foto: StMWi/A.Wechsler

Für ihre herausragenden Verdienste um die Förderung der tourismuswirtschaftlichen Entwicklung der oberfränkischen Wirtschaftsregion hat Andrea Luger (Landhotel-Gasthof Frankengold) die Bayerische Staatsmedaille erhalten.

Luger engagiert sich in vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten, unter anderem als Bezirksvorsitzende für Oberfranken des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern. Seit 1988 hat sie sich im DEHOGA Bayern ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Funktionen eingebracht, den Bezirksvorsitz hat Luger seit 2000 inne. Seitdem ist sie auch Mitglied des Großen Vorstandes.

Ein besonderes Anliegen ist ihr die solide Ausbildung des Berufsnachwuchses. Neben der Ausbildungstätigkeit im eigenen Hotelbetrieb setzt sie sich dafür auch als Mitglied des Berufsbildungsausschusses des DEHOGA Bayern ein. Zugleich ist sie eine von 120 offiziell durch die Arbeits- und Sozialministerin bestellten gastgewerblichen Ausbildungsbotschafter Bayerns. Für den oberfränkischen Tourismus macht sich die Gößweinsteiner Hotelière auch im Tourismusausschuss der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth stark, dem sie seit 1999 angehört und den sie seit 2003 als stellvertretende Vorsitzende leitet. Darüber hinaus hat Luger über Jahre hinweg als Fachbeirat die Fränkische Tourismusakademie unterstützt.

DEHOGA Bayern-Präsidentin Angela Inselkammer würdigte das Engagement: „Andrea Luger verkörpert den Grundgedanken eines ehrenamtlichen Engagements in vorbildlicher Art und Weise. Sie ist nicht nur ein Leuchtturmbetrieb des bayerischen Gastgewerbes hinsichtlich ihrer Ausbildungsphilosophie, sondern vor allem wegen ihres wirtschaftlichen Gespürs für die Entwicklungschancen der gesamten oberfränkischen Region. Ich bin unglaublich stolz, Andrea Luger als Repräsentantin des bayerischen Gastgewerbes im DEHOGA Bayern zu wissen.“

Der neue bayerische Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer lobte in seiner Laudatio Lugers Energie, mit der sie sich für die gastronomischen Ausbildungsberufe einsetzt sowie den Weitblick zum gesamtwirtschaftlichen Wohlergehen der gesamten oberfränkischen Region.

www.dehoga-bayern.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen