Top News

„Höchste Zeit für Wochenarbeitszeit“

54,2 Prozent der Betriebe aus Gastronomie und Hotellerie haben seit 2015 wegen des Arbeitszeitgesetzes ihre Öffnungszeiten reduziert. Das ist das Ergebnis einer großangelegten Branchenumfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband), an der sich bundesweit mehr als 6.000 Betriebe beteiligt haben. Mit einem Bildtermin vor dem Brandenburger Tor und einer Pressekonferenz startete der DEHOGA nun offiziell ins Bundestagswahljahr.


Mehr >>
Geschlossen in die Zukunft

Die Delegiertenversammlung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Rheinland-Pfalz (DEHOGA Rheinland-Pfalz) hat sein Präsidium auf dem jüngsten Delegiertentag für vier weitere Jahre bis 2021 bestätigt.


19.04.2017

Mehr >>

25. Thüringer Jugendmeister im Gastgewerbe gekürt

Die Thüringer Jugendmeister 2017 der gastgewerblichen Berufe stehen fest: Den ersten Platz bei den Köchen belegt Maria Leuschner vom Novotel Gera. Beste angehende Restaurantfachfrau ist Claudia Kahle vom Kindner Spa & Golf Hotel Weimarer Land und auf dem ersten Platz bei den Hotelfachleuten landete Kristina Meldere aus dem Dorint Hotel am Dom Erfurt. Alle drei werden den Freistaat im Oktober auf nationaler Ebene vertreten.


13.04.2017

Mehr >>

DEHOGA Bayern-Plan BHG 2020

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bayern) hat auf der Klausurtagung seines Großen Vorstands im unterfränkischen Prichsenstadt über die Zukunft des bayerischen Gastgewerbes sowie des Verbandes beraten und hierbei den DEHOGA Bayern-Plan BHG 2020 verabschiedet. Ausgangspunkt des Plans, der bewusst über die Amtszeit des derzeitigen Präsidiums hinausgeht, ist die Beantwortung der Frage, was für die Zukunftssicherung des bayerischen Gastgewerbes wichtig sei.


05.04.2017

Mehr >>

1.000 neue Hotelbetten für Saarbrücken – Die Luft wird dünn

Der Saarland-Tourismus wächst. Knapp über drei Millionen Übernachtungen verzeichnet die amtliche Statistik für das Jahr 2016 und die Landeshauptstadt Saarbrücken erlebt im vierten Jahr in Folge steigende Übernachtungszahlen. Gleich drei neue Hotels – so viel scheint sicher – mit insgesamt fast 500 Zimmern und mehr als 1.000 Betten sollen in den nächsten beiden Jahren entstehen. Im Saarland wird das allerdings nicht nur positiv gesehen.


29.03.2017

Mehr >>