progros mit positivem Ergebnis


Zu August 2017 hat sich die Apart‘Hotelgruppe Citadines mit vier Hotels und 553 Zimmern in Berlin, Frankfurt, München und Hamburg für progros entschieden. Im Bild: Citadines Arnulfpark Munich / Foto: Florian Busch / www.fb-hotels.de

 

Das Einkaufsvolumen, das über progros gemanagt wird, weist in 2016 mit 189 Millionen Euro ein erneutes Plus von fünf Prozent auf. Gleichzeitig ist die Anzahl der Hotels, die die unterschiedlichen Dienstleistungen der Einkaufsgesellschaft in Deutschland und Europa nutzen, auf nun 830 Hotels mit über 85.000 Zimmern gestiegen. Allein im vergangenen Jahr haben sich über 140 neue Hotels und Hotelketten für die Zusammenarbeit mit progros entschieden.

 

„Ein starkes Jahr liegt hinter uns. Und das erste Halbjahr 2017 war genauso expansiv! Wir sind in allen Bereichen kräftig, aber kontrolliert gewachsen“, erklärt Jochen Oehler, Geschäftsführer der progros. Rückblickend auf das Geschäftsjahr 2016 sowie das erste Halbjahr 2017 zieht Oehler damit eine durchweg positive Bilanz. Zu den prominenten Zugängen zählen unter anderem The Fontenay in Hamburg oder das me and all hotel düsseldorf und zu August 2017 die Apart‘Hotelgruppe Citadines mit vier Hotels und 553 Zimmern in Berlin, Frankfurt, München und Hamburg.

 

„Wir sind damit auf dem besten Weg, unser gestecktes Ziel von 1.000 Hotels mit einem Umsatzvolumen von 250 Millionen Euro in 2020 zu erreichen“, so Oehler. Zudem ist das Expertenteam in Eschborn auf mittlerweile 40 Mitarbeiter gewachsen, wovon 30 für Einkaufs- und Beratungsmanagement zuständig sind. Für seine Kunden hat das Dienstleistungsunternehmen im vergangenen Jahr Einsparungen bei den direkten Einkaufskosten in Höhe von über 17 Millionen Euro erzielt. Dazu kommen die indirekten Ersparnisse durch Arbeits- und Prozessvorteile dank der digitalen Infrastruktur, die progros seinen Kunden seit vielen Jahren zur Verfügung stellt. „Die Nachfrage nach Lösungen in den Bereichen Einkauf, Projekt Management, Consulting und Digitalisierung wächst ungebrochen stark. Mit diesen vier Geschäftsfeldern sind wir streng genommen vier Firmen in einer, da die Lösungen und Leistungen modular und unabhängig voneinander genutzt werden können. Die Besonderheit der progros ist darüber hinaus, dass wir seit über 30 Jahren komplett markenunabhängig und kundenneutral agieren, stetig steigende Einkaufserfolge und -einsparungen erzielen und nunmehr seit einigen Jahren auch europaweit im Einsatz sind. Unsere Schwerpunkte liegen in Zukunft auf der weiteren Verbesserung aller Einkaufskonditionen, der nochmaligen Professionalisierung unserer Beratungsleistungen als auch der Verfeinerung der digitalen Lösungen“, so Oehler.

 

www.progros.de

 

Geschrieben am: 17.07.2017