Leonardo Royal Hotel in Ulm verkauft


Das derzeit entstehende Leonardo Royal in Ulm soll 148 Hotelzimmer bieten / Bild: Leonardo / Savills

 

Im Dichterviertel in Ulm entsteht aktuell ein Vier-Sterne-Plus-Hotel unter der Marke Leonardo Royal der Fattal-Gruppe, das jetzt vom Entwickler und Eigentümer pro invest an die Hannover Leasing verkauft wurde. Das Leonardo Royal wird insgesamt 148 Hotelzimmer, fünf Konferenzräume, zwei Büroetagen, ein Restaurant, einen Sauna- und Fitnessbereich sowie eine öffentliche Tiefgarage umfassen und soll voraussichtlich im Frühjahr 2018 fertig sein.

 

„Sowohl der Investment- als auch der Hotelmarkt in Ulm und Umgebung boomt und wird zunehmend internationaler“, erläutert Dr. Frank Urfer, Director und bei Savills verantwortlich für das Investmentgeschäft in München und Stuttgart. Nach derzeitigem Stand umfasst der Ulmer Hotelmarkt im Stadtkern 17 Objekte, in angrenzenden Gemeinden weitere 21 Immobilien – das gehobene Segment werde hier jedoch nur bedingt bedient und berge deshalb Steigerungspotenzial. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft plane, das Objekt in der Mörikestraße im Publikumsgeschäft zu platzieren.  „Mit dem Bau eines Luxushotels in Innenstadtlage wird auf die hohe Nachfrage nach Übernachtungsangeboten in der Donaustadt reagiert.“ Während des Verkaufsprozesses war das Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills vermittelnd und beratend für pro invest tätig.

 

Das Dichterviertel befindet sich zentral zwischen der Ulmer Innen- und der Weststadt und soll mit einem Mix aus Hotel-, Büro- und Wohnraum zu einem urbanen Viertel werden. Nikolai Staiger, Leitung Projektentwicklung pro invest: „Unsere Aufgabe war es, das 2007 offiziell zum Sanierungsgebiet erklärte Industriegelände in ein attraktives innerstädtisches Quartier umzuwandeln und den Standort dementsprechend zu revitalisieren. Es freut uns, dass die anspruchsvolle Gesamtentwicklung sowie deren einzelne Nutzungskomponenten sowohl bei den Ulmern als auch bei Investoren auf viel Anklang stoßen.“ Michael Ruhl, Geschäftsführer bei der Hannover Leasing, ergänzt: „Es freut uns, ein so hochwertiges Objekt in zentraler Lage direkt am Ulmer Hauptbahnhof und den derzeit entstehenden Sedelhöfen erworben zu haben und damit unser Portfolio erweitern zu können.“ Hannover Leasing wurde von der Rechtsanwaltsgesellschaft Luther aus München beraten.

 

www.savills.de

www.leonardo-hotels.de

 

Geschrieben am: 06.12.2017